Mai 3 2010

Gemeinde Martensrade: Themenabend zur Schule am Selenter See

fhu

martensrade samss Bürgermeisterin Ulrike Raabe schreibt in ihrer Einladung:

Wir als Schulträger sehen uns in der Pflicht für unsere Kinder und Eltern unseren Schulstandort “Schule am Selenter See” zu sichern und so erfolgreich weiterzuentwickeln, dass das Schulklima, die Lernumgebung und die Lehrqualität jederzeit gewährleistet ist und dadurch für alle attraktiv!!

Schulleiterin Sandra Herbst-Hutsch wird das Konzept der Schule vorstellen und zu allen Fragen Stellung beziehen.

Ich finde es eine tolle Idee, dass eine Gemeinde selbst mal Werbung für unsere Schule am Selenter See macht.


Mai 2 2010

Kulturtipp: Momo und die Zeitdiebe – Musik-Tanztheater für die ganze Familie

fhu

Am Sonntag, den 30. 5. 2010, um 15 Uhr in der Aula am Schiffsthal. Kartenvorverkauf: Buchhandlung Schneider, Theater Zeitgeist.

momo-zeitdiebe-zeitgeist

Aufführung der Theaterschule Zeppelin e.V. (Hamburg), präsentiert vom Theater Zeitgeist e.V. (Plön). Ein Musik-Tanztheater für die ganze Familie ab 6 Jahren.

“‘Momo’ hat das Staunen über die Welt noch nicht verloren. Dieses außergewöhnliche Menschenkind hört das Zirpen der Grillen, den Gesang der Vögel und das Rauschen der Zeit. Momo hört, was ihr die Menschen erzählen. Ihr Staunen ist wie ein Spiegel, in dem jeder, der ihr begegnet, in dem ihm eigenen besonderen Licht erscheint. Doch eines Tages wird diese beglückende Gabe nicht mehr geschätzt. Graue Herren übernehmen das Regime. ‚Zeit sparen’ heißt die Devise. Die Menschen hetzen von nun an durch den Tag, um nur ja keine ‚unnötige’ Zeit mehr zu vergeuden. Und sie merken dabei gar nicht, dass ihnen alles abhanden kommt, was sie bei ‚Momo’ vorher gefunden hatten: Phantasie, Freiheit und Selbstachtung.
Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren stehen auf der Bühne. Regie: Stephanie Grau.” (Quelle: Website Theaterschule Zeppelin).


Jan 15 2010

VERSCHOBEN – Theateraufführung der Schüler der Freien Schule Selent

fhu

Plakat der Theateraufführung "Haus am Meer"Die Schüler der Freien Schule Selent haben zusammen mit den Lernbegleitern den Inhalt des Stückes entwickelt. Ihr Lehrer Rolf Nötzold arbeitete dann das Stück während der Sommerferien aus. In den letzten Monaten wurden Kulissen gebaut, die Rollen erprobt, all das gemacht, was zum Gelingen eines Theaterstückes so beiträgt.

Die Aufführung findet in der Kulturscheune in Rixdorf statt; der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Platzreservierungen sind unter der Telefonnummer 0431 – 36 45 229 (Insa Meinke) möglich.