Back to the roots again :(

fhu

Fast zeitgleich — der Selenter Hof hat ab dem 30. Oktober 2009 einen neuen (den vorherigen) Betreiber. Ute und Gerd Barthen übernehmen ihn wieder. Das Café Blome dagegen hat den Betrieb ganz eingestellt – zu ungewiss ist für die Inhaber die Zukunft der Blomenburg und damit auch die Möglichkeiten, ein Café und Veranstaltungen dort zu betreiben. Sehr schade, aber nachvollziehbar :(


14 Responses to “Back to the roots again :(”

  • Silke Berner Says:

    Hallo Frank, was hast Du denn erwartet bei dem Café??? Ich war letztens dort Gast. Es hat mir sehr gut gefallen. Meine großen Hunde wurden ebenso freundlich empfangen (ist ja nicht überall so…). Ich finde es ausdrücklich schade. Aber, ich habe nichts anderes erwartet.

  • fhu Says:

    Schade finde ich es trotzdem. Das Betreiberehepaar wollten sich hier in der Region niederlassen, ziehen nun aber wieder mit Sack und Pack nach Niedersachsen. Ganz große Enttäuschung…

  • Silke Berner Says:

    Und was sagt der Burgherr dazu?

  • fhu Says:

    Woher soll ich das wissen? Habe ihn schon lang’ nicht mehr gesehen…

  • Silke Berner Says:

    Wirklich schade… Gibt es schon einen Ersatz?

  • fhu Says:

    Don’t know ’bout future of hunting lodge Blomenburg — lassen wir uns überraschen!

  • Ut’n Dörp » Panta rhei Says:

    [...] Frank Hunck Blog Fast zeitgleich — der Selenter Hof hat ab dem 30. Oktober 2009 einen neuen (den vorherigen) Betreiber. Ute und Gerd Barthen übernehmen ihn wieder. Das Café Blome dagegen hat den Betrieb ganz eingestellt – zu ungewiss ist für die Inhaber die Zukunft der Blomenburg und damit auch die Möglichkeiten, ein Café und Veranstaltungen dort zu betreiben. Sehr schade, aber nachvollziehbar [...]

  • fhu Says:

    Bah, I’ve mentioned it often before,…

    Schon wieder eine full-quottel beim Nachbarn.

    Leider lässt er keine Kommentare zu? Edit – vergess immer die Möglichkeit des PingBacks ;-8 .

    Hey, nur abschreiben is’ langweilig – was ist denn Deine eigene Meinung dazu?

    Edit 20. Oktober 2009: Wieder ein Vollzitat von Manfred in seinem xten Blog. Wieder ohne eigene Gedanken. Aber was rege ich mich auf, so isses halt mal. Jeder das ihre ;-)

  • Ut’n Dörp » Blog Archive » Alles bewegt sich Says:

    [...] Frank Hunck Blog Fast zeitgleich — der Selenter Hof hat ab dem 30. Oktober 2009 einen neuen (den vorherigen) Betreiber. Ute und Gerd Barthen übernehmen ihn wieder. Das Café Blome dagegen hat den Betrieb ganz eingestellt – zu ungewiss ist für die Inhaber die Zukunft der Blomenburg und damit auch die Möglichkeiten, ein Café und Veranstaltungen dort zu betreiben. Sehr schade, aber nachvollziehbar [...]

  • Paukstadt Says:

    Hallo Frank,
    was ist denn da so verwerflich, wenn ich deinen Artikel bringe.Leider kenne ich das besagte Cafe nicht.Im übrigen: Hab meinen x.ten Blog erneuert,der z.te Blog läßt Kommentare zu, was ich beim x.ten nicht einrichten konnte.Beide Blogs sind mal vor Jahren von mir als Versuche auf dem freien
    Markt fündig zu werden eingerichtet worden.Da sie noch funzten, hab ich halt mal ein wenig weitergespielt.

  • fhu Says:

    Es ist halt die alte Geschichte – 1 zu 1 kopieren und das wars.

    OldBlogger-Empfindlichkeit?

    Mhm. Zitieren dient m.E. dazu, die eigenen Gedanken mit weiteren Meinungen zu untermauern, vielleicht auch weitere Ideen ins Spiel zu bringen, ohne sie selbst bis zum Ende auszuformen. Vollzitate? Nie und nimmer.

    Naja, bin halt manchmal n büschn zu empfindlich.

  • Paukstadt Says:

    Werde in Zukunft Vollzitate von dir nicht mehr bringen, Oldblogger, in diesem Falle hätte ich sicher auch einen link bringen könnnen mit der Bemerkung,>Oldman stimmt dem kurzen und prägnanten Artikel inhaltlich voll zu.<

  • fhu Says:

    Ach, Silke, dat is doch nich kloppen! Ich hab weder GESCHRIEEN noch mit Flüchen #@_!%&%$ mir Luft gemacht… :)

    Mir gehts da um etwas — für mich — Wichtiges: Die Leistung anderer anzuerkennen. Und dazu reicht im Internet ein Link. Vollzitate erinnert mich ein bisschen ans Abschreiben in der Schule. Kann sein, dass ich in diesem Punkt aus irgendwelchen Gründen besonders sensibel bin; gebe ich gerne zu.

Leave a Reply