Leseholzhaufen im Garten

fhu

Mein Garten ist groß, derzeit viel zu groß – ich komme einfach nicht mehr hinterher.
Langgestreckt, maximale Tiefe rund zwanzig Meter; gegliedert durch einen Pulk hoher Baeume, darunter Exoten wie Mammutbaum oder Sumpfzypresse in der Mitte.
Ich halte mich meist im “vorderen” Teil beim Haus auf; hinten steht der Giersch nun wieder kniehoch, er ist kurz vor der Bluete. Vereinzelt schauen blaue Bluetenbueschel heraus, ich fand gerade auch die Tuerkenbund-Lilien wieder. Am Rande, direkt an der Hainbuchenhecke, lagere ich meinen Strauchschnitt. Der Haufen ist am Jahresende meist rund drei Meter hoch, bietet Igeln und anderen Tieren Unterschlupf, sackt ueber den Winter auf einen Meter zusammen.

Und dort sah ich sie eben, die Ringelnatter, die mich leider auch erblickte und im Nu zwischen den trockenen Aesten verschwand.


Leave a Reply